Volkshilfe wehrt sich

Hat Pflegerin Patienten mit Coronavirus infiziert?

Burgenland
09.06.2021 06:58

Schwere Vorwürfe erhebt eine Familie aus dem Bezirk Neusiedl am See im Burgenland gegen die Volkshilfe. Eine Mitarbeiterin soll trotz einer Corona-Infektion fahrlässig gehandelt und Hausbesuche unternommen haben. Dass Todesfälle in drei Gemeinden damit in Zusammenhang stehen könnten, befürchtet einer der Hinterbliebenen. Die Volkshilfe weist die Anschuldigungen auf das Schärfste zurück.

Konkret richten sich die Vorwürfe gegen eine Mitarbeiterin der mobilen Hauskrankenpflege. Anfang März soll sie trotz Corona Bedürftige betreut und wissentlich mit Covid-19 infiziert haben, so die Anschuldigungen eines Mannes aus dem Bezirk Neusiedl.

Seine Mutter hat eine Corona-Infektion überstanden, sein Vater starb unerwartet Ende März. Die Todesursache ist unklar. Als sich die Familie mit dem Verdacht und der Kritik an der Mitarbeiterin an die Volkshilfe gewandt hatte, habe die Pflegeleitung empört reagiert. Eine Entschuldigung folgte.

Volkshilfe wehrt sich gegen Vorwürfe
„Unsere Pflegedienstleitung hat das direkte Gespräch mit dem betreffenden Herrn gesucht. Leider wurde dieser sehr ausfällig und beleidigend“, erklärt Markus Halper, Geschäftsführer der Volkshilfe.

Zu den Corona-Vorwürfen meint er: „Unsere Mitarbeiterin wird zu Unrecht beschuldigt. Sie hat alle ihre Dienste Corona-negativ durchgeführt.“ Als sich der Ehemann der Mitarbeiterin nach einem Arbeitstag unwohl gefühlt habe, hätten beide einen Antigen-Test gemacht.

Mitarbeiterin „nur“ K1
Sie war negativ, er positiv. „Unsere Mitarbeiterin wurde sofort dienstfrei gestellt, da wir sie intern als K1-Kontaktperson eingestuft haben, obwohl keine Einstufung von einer Behörde vorlag“, so Halper. Ein Antigen-Test der Mitarbeiterin am nächsten Morgen war positiv - dann war sie offiziell in Quarantäne. „Alles verlief korrekt.“

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
6° / 11°
stark bewölkt
4° / 14°
einzelne Regenschauer
5° / 11°
stark bewölkt
7° / 12°
stark bewölkt
5° / 12°
bedeckt



Kostenlose Spiele