Naturverbunden

Stefanie Hertel: „Ich brauch keinen Glamour“

Adabei
07.06.2021 08:25

Sängerin und Moderatorin Stefanie Hertel über Kräuterhexen, Rheuma & Country-Rock.

„Krone“: Sie haben mich zum Kräutersammeln nach Seewalchen an den Attersee eingeladen. Wir pflücken ja auch Brennnesseln!
Stefanie Hertle: (lacht) Sie brauchen keine Angst vor Brennnesseln zu haben, weil sie brennen nur den, der Angst vor ihnen hat – sage ich immer. Die Brennnessel kommt zum einen mit in den Kräutertee, aber man kann daraus auch so eine Art Spinat machen. Schmeckt mir persönlich besser, weil es würziger ist und es brennt auch in keiner Weise. Und selbst wenn die Brennnessel mal brennt, dann ist es auch schon wieder heilsam, zumindest für Leute, die Rheuma haben.

Sie sind ja eine richtige Kräuterhexe.
Ein bisschen, ja! Es ist auf jeden Fall eine schöne Vorstellung, eine zu sein. Lustig, dass Sie das jetzt sagen, denn ich habe gerade ein Lied geschrieben, und das heißt „Kräuterhexen“.

Stefanie Hertel mit Stefan Weinberger beim Kräuterpflücken im Garten von Karl Ploberger (Bild: Alexander Schwarzl)
Stefanie Hertel mit Stefan Weinberger beim Kräuterpflücken im Garten von Karl Ploberger

Woher kommt diese Naturverbundenheit?
Ich bin so aufgewachsen. Meine Mutter war total naturverbunden, vor allem aber auch meine Großmutter. Sie musste immer aus dem Wenigen, was da war – während dem Krieg, nach dem Krieg, die wirklich armen Jahre, für die Kinder und die Familie –, etwas zaubern. Sie hatte auch immer sehr leckere Rezepte mit Kräutern, z. B. für Tee, aber auch mit Beeren und Pilzen. Und all das hat sie mir weitergegeben.

Sie leben ja in Bayern in einem kleinen Dorf. Der bewusste Kontrapunkt zur Show-Glitzerwelt?
Ja, für mich ist das total wichtig, das erdet einen total. Ich brauch keinen Glamour. Ich bin auch überhaupt kein Stadtmensch, natürlich liebe ich es, auf der Bühne zu stehen und mich auch schick zu machen, dann auch mal den Vamp oder was auch immer raushängen zu lassen, das finde ich schon auch toll.

Natur pur: Auf der Suche nach den Kräutern für Stefanie Hertels ganz speziellen Likör. (Bild: Alexander Schwarzl)
Natur pur: Auf der Suche nach den Kräutern für Stefanie Hertels ganz speziellen Likör.

Neben Ihrer Musik, die Sie seit 40 Jahren machen, haben Sie bei „Let’s Dance“ und „The Masked Singer“ mitgemacht, und am Samstag moderieren Sie nun mit Karl Ploberger eine Gartenshow.
Ich bin ein Mensch, der die Vielfalt braucht, sonst wird mir langweilig – jetzt habe ich auch mit meiner Familie eine Countryband More Than Words gegründet, wir machen Country-Rock. Und jetzt freue ich mich wirklich sehr, dass sich diese Gelegenheit bietet und ich in „Die Gartenparty der Stars“ – eine Show, die man so noch nicht gesehen hat – wieder eine völlig neue Facette von mir zeigen kann.

Was machen wir denn jetzt mit all den Kräutern?
Was Gscheites! (lacht) Einen Kräuterlikör, der mit Grappa angesetzt wird.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: kmm)



Kostenlose Spiele