Bei MAN in Steyr

Betriebsräte fordern: Alle Details auf den Tisch!

Neben Sigi Wolf soll es laut Gewerkschafter Alois Stöger drei weitere Interessenten geben, MAN beharrt darauf, dass nur das Wolf-Konzept industriell logisch und fundiert war - in einer Pattstellung befindet sich das Tauziehen um das MAN-Werk in Steyr. Die Betriebsräte wollen nun Details - auch zum Schließungsplan.

Am Mittwoch in einer Woche werden die Verhandlungen für den Sozialplan fortgesetzt, der in Kraft treten soll, wenn das MAN-Werk in Steyr geschlossen wird. Sollte es hier zu keiner Bewegung kommen, will der Betriebsrat eine Feststellungsklage einreichen, mit der geklärt werden soll, ob die Kündigung des bis 2030 laufenden Standortsicherungsvertrags rechtens war oder die Beschäftigten noch neun Jahre Ansprüche auf Gehälter und Löhne haben.

Abseits davon wollen die Belegschaftsvertreter Helmut Emler und Thomas Kutsam mehr Klarheit. So betont vor allem Emler immer wieder, dass man einen genauen Schließungsplan kennen will: „Wir wollen wissen, wie die Verlagerung vonstatten geht. Das ist ja auch für mögliche Nachnutzer interessant, die sich fragen, ab wann sie in die Hallen können.“

Forderung auch an Wolf
Auch in Bezug auf Sigi Wolf, der ja bei einem Treffen mit Emler und Kutsam deutlich machte, mit einem verbesserten Angebot an den Verhandlungstisch zurückzukehren, hat Emler klare Vorstellungen: „Wir wollen Details - und die schriftlich.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 17. Juni 2021
Wetter Symbol