30.05.2021 11:55 |

Handball

Harder sind teuflisch heiß auf den siebten Titel

Am Mittwoch startet die Best-of-Three-Finalserie zwischen den Roten Teufeln und Margareten: Hards Sportvorstand Thomas Huemer erklärt, was für den siebten Meistertitel in der Harder Vereinsgeschichte spricht und äußert sich auch zu den Neuerungen in der Liga.

Krone: Platz drei nach der Hauptrunde, Zweiter nach der Bonusrunde, jetzt im Finale. Wie bist du mit dem bisherigen Verlauf der Meisterschaft zufrieden?

Thomas Huemer: Die Saison war sehr durchwachsen. Der Start war sehr schwierig. Wir hatten immer wieder Ausfälle zu verkraften. Aber im Verlauf der Meisterschaft haben wir uns deutlich gesteigert und stehen jetzt verdient im Finale.

Inwieweit hat Corona die Saison beeinflusst?

Die Pandemie hat uns sehr getroffen. Organisatorisch war es eine große Herausforderung. Im Team samt Umfeld hatten wir bislang acht positive Fälle mit unterschiedlichen Verläufen. Ich hoffe, dass wir die Saison bis zum Schluss gut überstehen. Ein Kompliment an alle Vereins- und Ligaverantwortlichen, die gemeinsam die Situation gut gemeistert haben.

Im Endspiel trefft ihr zum fünften Mal auf Margareten und habt Heimvorteil. Wie siehst du die Chancen auf euren siebten Meistertitel?

Ich bin sehr positiv gestimmt. Durch Platz zwei im Play off haben wir uns den sehr wichtigen Heimvorteil erarbeitet. Die beiden Halbfinalsiege gegen Schwaz waren unheimlich wichtig für uns. Die Mannschaft ist jetzt noch enger zusammengerückt. Die Stimmung vor der Finalserie ist sehr gut. Es ist ein Wir-Gefühl entstanden.

Was sind die Stärken und Schwächen von Hard und Margareten?

Margareten ist in dieser Saison als Team unglaublich gereift. Sie haben nach langer Zeit erstmals wieder internationale Erfahrungen sammeln können und dabei junge Spieler in die Mannschaft eingebaut. Sie drücken gewaltig aufs Tempo. Spielen meist eine schnelle Mitte und kommen mit der ersten und zweiten Welle zu einfachen Toren. Das ist brandgefährlich. Wir müssen da hellwach sein und unser Rückzugsverhalten muss stimmen. Unser Plus ist sicherlich der ausgewogenere Kader. Wir sind praktisch auf jeder Position doppelt besetzt. Mit Ivan Horvat, Dominik Schmid und Boris Zivkovic verfügen wir über eine sehr erfahrene und torgefährliche Rückraumachse. Auch unsere Deckung mit zwei sehr guten Torleuten spricht für uns.

Die Liga wird in der nächsten Saison auf zwölft Vereine aufgestockt. Und auch sonst hat sich einiges verändert. Wie zufrieden bist du mit den Neuerungen?

Die Zwölfer-Liga und den neuen Modus finde ich super. Es gibt künftig einen Hin- und Rückrunde, dann starten die besten acht Teams in die K. o.-Phase. Leider liegen die neuen Durchführungsbestimmungen noch nicht vor und auch die Details zum Österreicher-Topf sind noch nicht finalisiert. Das erschwert die Planung. Da wir auch noch keinen neuen Liga-Sponsor haben, wissen die Vereine auch nicht genau, welche finanzielle Zusatzbelastungen auf sie zukommen. Wichtig gerade für die Westvereine war die Entkopplung der U20-Teams vom Spielbetrieb der ersten Mannschaft. Wir werden künftig mit einer zweiten Mannschaft in der zweigleisigen zweiten Liga (Anm: Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich) spielen. Auch für die U14-, U16- und U18-Teams gibt es jetzt einen bundesweiten Wettbewerb. Dadurch wird der heimische Nachwuchs stark gefördert.

Mit Hannes Jon Jonsson kommt ein neuer Trainer. Zudem wurden mit Jadranko Stojanovic, Srdjan Predragovic und Karolis Anatanavicius drei Hochkaräter verpflichtet. Was darf man 2021/22 von den Roten Teufeln erwarten?

Bei der Frage der Titelvergabe muss man immer mit Hard rechnen.

Harald Armellini
Harald Armellini
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 22. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
8° / 16°
stark bewölkt
8° / 18°
stark bewölkt
8° / 18°
stark bewölkt
8° / 18°
stark bewölkt