19.05.2021 21:19 |

Tränen-Appell

Stillende Volleyball-Trainerin darf nicht zum Team

Die US-Amerikanerin Dixie Loveless, die als Trainerin einer eines U14-Teams arbeitet, wurde der Zutritt zum Spiel „ihrer“ Mädchen wegen ihres Babys verwehrt. Sie sieht sich und andere stillende Frauen diskriminiert.

Die Volleyballtrainerin fuhr acht Stunden lang von Utah nach Colorado, um ihre U14-Mannschaft bei einem wichtigen Turnier unterstützen zu können. Bei der Ankunft dann die Überraschung: Die Mutter eines vier Monate alten Babys wurde nicht in die Halle reingelassen. Sie konnte der Veranstaltung nur per Video-Stream draußen vor der Halle beiwohnen. 

Beim Event galten nämlich strenge Corona-Regeln: „Sie sagten, ich dürfe nicht hinein und ich könne diesen Punkt mit meinem Baby nicht passieren und sie sagten, wenn ich es versuchen würde, würden sie die Polizei rufen, um zu kommen und mich hinaus zu eskortieren“, sagte Loveless gegenüber dem amerikanischen Nachrichtensender “9News.“ „Jetzt werden wir diskriminiert, weil wir ein Baby stillen“, klagte Loveless mit Tränen in den Augen.

Strenge Regel
Laut den Organisatoren war an diesem Tag der Zutritt für Zuschauer unter 16 nicht gestattet. Warum ein vier Monate altes Baby irgendwo nicht eintreten darf, erwachsenen Menschen aber schon, ist nicht ganz klar. Klar ist dafür, dass die Trainerin vorher nichts davon wusste. 

„All diese Mädchen sehen das Beispiel, das Sie geben - wählen Sie Arbeit oder Familie“, sagte sie im Interview. „Du kannst nicht beides sein. Du kannst nicht Mutter sein und arbeiten“ - folgerte sie aus den Geschehnissen.  

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol