18.05.2021 16:13 |

Saison 2021/2022

Viel Neues beim recreation-Orchester in Graz

In den Zeiten der Corona-Beschränkungen haben Intendant Mathis Huber und sein Team viel gelernt. Einiges davon soll nun auch in reguläre Konzertsaisonen übernommen werden - etwa die Dauer der Aufführungen von etwa einer Stunde, die zwei Konzerte pro Termin, die Videoaufzeichnungen jetzt auch mit Publikum und die bequeme Fußfreiheit.

Damit nicht genug der Neuerungen in der recreation-Spielzeit 2021/22: Mit Mei-Ann-Chen konnte ein Publikumsliebling als Chefdirigentin gewonnen werden. Sie wird in ihrer Arbeit einen besonderen Fokus auf die Jugend und die Frauen in der Musik legen.

Neue Chefin leitet drei Programme
Bei drei von insgesamt neun Programmen wird sie selbst das Orchester leiten, zum Saisonauftakt am 18./19. Oktober steht Mozarts „Jupiter“-Symphonie auf dem Spielplan, im April 2022 widmet sie sich Richard Wagner mit „Ring ohne Worte“ und im Mai folgt Dvořáks „Aus der Neuen Welt“. Die letzten beiden Konzerte laden erstmals auch zu Sonntagnachmittags-Terminen ein.

Arrivierte und junge Dirigenten und Dirigentinnen
Michael Hofstetter wird im November Mendelssohns „Schottische“ dirigieren, Andreas Stoehr im März Schuberts „Unvollendete“. Und auch auf dem Pult stehen junge Talente, etwa der 1991 geborene Tscheche Jiří Rožeň, der den vorweihnachtlichen „Nussknacker“ leiten wird, oder die erst 26-jährige Glass Marcano, die im Juni 2022 gemeinsam mit Markus Schirmer einen Beethoven-Abend erarbeitet.

Dazu kommen noch ein Haydn-Projekt unter der Leitung von Maria Bader-Kubizek sowie ein Gershwin-Abend mit Philipp Scheucher unter Daniela Musca, die übrigens am Freitag und Samstag (21. und 22. Mai) auch das erste recreation-Konzert nach dem Lockdown im Stefaniensaal leitet.

Konzerte im Minoritensaal
Die feine Reihe recreationBarock bespielt ab Dezember den frisch renovierten Stefaniensaal - dort warten Händels „Il Trionfo del Tempo. . .“ unter Michael Hell, der zweite Teil des Bach’schen Weihnachtsoratoriums unter Jordi Savall, Händels „Wassermusik“ unter Alfredo Bernadini sowie ein Vivaldi-Abend, den die spanische Geigerin Lina Tur Bonet leitet.

17 Abos-Varianten
Übrigens stehen insgesamt 17 Abo-Varianten für die kulinarisch kurzen Konzerte mit viel Beinfreiheit zur Wahl. Alle Infos dazu finden sie hier.

Michaela Reichart
Michaela Reichart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. Juni 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
18° / 31°
einzelne Regenschauer
17° / 31°
einzelne Regenschauer
18° / 31°
heiter
18° / 34°
wolkenlos
17° / 30°
heiter