Sa, 23. Juni 2018

Gesundheit in Gefahr

18.01.2011 18:02

Tauben im Übermaß gefüttert: Mieter nun delogiert

Jahrelang fütterte ein Mann aus Wien-Meidling in einer Wohnhausanlage der Stadt die Tauben. Massive Beschwerden durch die anderen Mieter, weil die Vögel alles verschmutzten, sowie mündliche und schriftliche Ermahnungen nützten nichts. Jetzt bekam der unbelehrbare Vogelfan die Rechnung präsentiert: Er wurde am Dienstag aufgrund eines Gerichtsurteils delogiert.

Der Mann versorgte schon seit Jahren die Tauben mit Futter. Von seinem Balkon aus und auch anderswo in der Wohnhausanlage. Was mit dem Auslegen von Speiseresten begonnen hatte, entwickelte sich nach und nach zu großflächigem Füttern mit Körnern und Vogelfutter. Hunderte Tauben wurden dadurch angelockt - dabei litt natürlich die Lebensqualität der anderen Bewohner.

Da ein Spielplatz und eine Schule in der Nähe sind, sahen Fachleute Gefahren für die Gesundheit der Kinder, aber auch der Erwachsenen, denn Tauben tragen Krankheitserreger in sich. Zudem wurden durch das ausgestreute Futter Ratten und Mäuse angelockt. Eine unhaltbare Situation.

Jahrelanger Rechtsstreit endet mit Delogierung
Wegen der zahlreichen Beschwerden der Mieter versuchten Wiener Wohnen, Gebietsbetreuung und Gesundheitsamt zu vermitteln - doch alles nützte nichts. So blieb nur noch der Weg zu Gericht. Das Verfahren zog sich jahrelang hin - bis jetzt endlich der Schlusspunkt gesetzt wurde.

Detail am Rande: Erst kürzlich musste die Wohnung wegen eines Wasserrohrbruchs von der Polizei geöffnet werden. Die Beamten wichen entsetzt zurück, denn die Wohnung voller Tauben, Möbel und Geschirr war völlig verschmutzt.

von Erich Vorrath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.