13.05.2021 13:00 |

1100 Immunisierungen

Salzburg: Kultur impft sich im Festspielhaus frei

Es ist die vermutlich schönste Impfstraße Salzburgs. Im Karl-Böhm-Saal des Festpielhauses werden derzeit etliche Mitarbeiter, Statisten und Künstler gegen das Corona-Virus immunisiert. Die noch bis Samstag laufende Betriebs-Impfung der Salzburger Festspiele ist auch für andere städtische Kulturinstitutionen offen.

1100 Impfdosen wurden den Salzburger Festspielen für ihre dreitägige Betriebs-Impfung zur Verfügung gestellt. Davon profitieren nun auch andere Kulturbetriebe der Stadt. „Wir verstehen uns nicht als Einzelkämpfer, sondern wollen etwas für die gesamte Kulturszene erreichen“, erklärt Lukas Crepaz, der bei den Festspielen neben den Finanzen auch für das Hygienekonzept verantwortlich ist. Das Angebot wird von entsprechend vielen Kultur-Mitarbeitern und Künstlern angenommen - von Camerata, Mozarteumorchester und Philharmonie über Bachchor, Landestheater und Schauspielhaus bis hin zur freien Szene und dem Rockhouse.

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. Juni 2021
Wetter Symbol