06.05.2021 11:40 |

Noch vor Scheidung:

Melinda Gates: Aktien im Wert von 1,8 Milliarden $

Bill Gates soll seiner Noch-Ehefrau Melinda Gates bereits Aktien im Wert von 1,8 Milliarden Dollar überschrieben haben. Die umgerechnet circa 1,5 Milliarden Euro teuren Wertpapiere werden in Zukunft im Besitz der Noch-Ehefrau des „Microsoft“-Gründers sein.

Laut Dokumenten, die der Klatschseite „TMZ“ vorliegen, überschrieb der Unternehmer, dessen Vermögen auf 130,5 Milliarden Dollar (116 Milliarden Euro) geschätzt wird, gleich beim Scheidungsantrag Teile der „Canadian National Railway“ sowie „AutoNation Inc“-Aktien an Melinda Gates. Es heißt, auch die weitere Vermögensaufteilung soll ein Trennungsvertrag noch vor dem offiziellen Scheidungstermin am 4. April 2022 regeln.

Scheidung nach 27 Jahren
Melinda Gates hatte in den am Montag eingereichten Scheidungspapieren angegeben, die Ehe sei „unwiederbringlich kaputt“. Am selben Tag gab das Ehepaar auf Twitter eine Erklärung zu ihrer Trennung ab.  „Nach langen Überlegungen und viel Arbeit an unserer Beziehung haben wir die Entscheidung getroffen, unsere Ehe zu beenden“, schrieben sie. In den letzten 27 Jahren habe das Ehepaar drei wunderbare Kinder großgezogen und eine Stiftung gegründet, die „Menschen in aller Welt dabei unterstützt, gesunde, produktive Leben zu führen.“  Man wolle weiterhin für die Foundation zusammenarbeiten, glaube aber, „als Paar nicht mehr zusammen wachsen zu können.“

Spekulationen über Hintergründe
Über die Hintergründe der Trennung wird in den USA spekuliert. „TMZ“ berichtet, es habe sich keineswegs um eine Trennung in Freundschaft gehandelt. „Wir haben erfahren, dass Melinda und der größte Teil der Familie wegen unterschiedlicher Dinge, die er getan haben soll, wütend auf ihn sind.“  Eine chinesische Übersetzerin, die für die Stiftung von Bill und Melinda Gates gearbeitet hat, dementierte laut „New York Post“, dass sie der Scheidungsgrund sei.

Dass der Milliardär aber ein recht eigenwilliges Leben geführt haben dürfte, berichten mehrere US-Medien. Ein ungewöhnliches Arrangement seiner Ehe soll gewesen sein, dass er jeden Frühling ein langes Wochenende mit seiner Ex-Freundin Ann Winblad in einem Strandhaus in Outer Banks (Bundesstaat North Carolina) verbringt. Um „lange Spaziergänge zu machen und über Biotechnologie zu sprechen“, erklärte er in einem Interview von 1997.

Laut der „New York Post“ besitzt Winblad (70) das Strandhäuschen bis heute, vermietet es aber seit 2016 über die Urlaubshäuser-Vermittlungsfirma „TruPlace“. Die „Royale Rückzugsmöglichkeit für Strandliebhaber“ kostet für drei Nächte am Wochenende 2700 Dollar und ist bereits bis Mitte September ausgebucht.

Bill und Melinda Gates haben am 1. Jänner 1994 auf der hawaiianischen Insel Lanai geheiratet. Sie haben drei Kinder. Einen Sohn, Rory John (21), und die zwei Töchter Adele (18) und Jennifer Katharine (25).

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol