26.04.2021 16:00 |

Kultur-Öffnung erfolgt

Lange Schlange vor Mailänder Kinosaal

Kinofans in Italien haben sich den Montag ganz dick eingeringelt. Denn endlich, nach sechs Monaten Zwangspause haben die Kinosäle wieder geöffnet. Eine Kinobetreiberin in Mailand hat dies zum Anlass genommen und einen Filmmarathon gestartet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Er begann am Montag um sechs Uhr morgens. Gezeigt wurde der Film „Caro Diario“ des Regisseurs Nanni Moretti. Zur Überraschung der Betreiberin des Kinos Beltrade, Monica Naldi, standen seit fünf Uhr circa 70 Personen Schlange, um sich einen Platz im Saal zu ergattern. „Wie schön, dass unser Publikum wieder vor dem Kino Schlange steht! Alle Plätze sind ausverkauft“, sagte Naldi.

Einige nahmen sich Urlaub für den ersten Kinotag
Medienberichten zufolge fanden sich unter den ersten Besuchern Mailänder, die sich Urlaub genommen haben. Andere wiederum seien in die erste Vorstellung um 6 Uhr gegangen, damit sie vor der Arbeit noch einen Film sehen können. „Letzte Nacht konnte ich nicht schlafen, weil ich so aufgeregt war, meinen Job wieder aufzunehmen. Ich machte mir Sorgen, dass etwas nicht funktionieren würde, doch zum Glück ist alles reibungslos verlaufen“, sagte Paola Corti, eine andere Kinobetreiberin.

Kinos, Opernhäuser, Konzertsäle und Theater öffneten in Italien wieder mit einer Besetzung von maximal 50 Prozent der Sitzplätze und in jedem Fall mit nicht mehr als 500 Zuschauern im Innen- und 1000 im Außenbereich. Dabei müssen Masken getragen und Abstand gehalten werden. Der italienische Kulturminister Dario Franceschini arbeitet außerdem an einem Gesetzentwurf zur Ausdehnung der Unterstützung für Mitarbeiter im Kulturbereich.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).