26.04.2021 12:29 |

Am Fuß verletzt

Wiener nach Sturz am Schneeberg per Tau geborgen

Hubschraubereinsatz am Sonntag am Schneeberg in Niederösterreich: Ein 33 Jahre alter Wiener war im Zuge einer Klettertour gestürzt und hatte sich eine Fußverletzung zugezogen. Selbst ins Tal abzusteigen, war aufgrund der starken Schmerzen nicht möglich. Der Verunglückte musste schließlich per Tau geborgen werden.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 33-Jährige war am Nachmittag in der Stadelwand klettern, als er plötzlich zu Sturz kam und sich am Fuß verletzte, wie die Bergrettung Reichenau an der Rax via Aussendung berichtete. Die Schmerzen des Mannes waren so stark, dass es ihm nicht möglich war, selbst über den Jagdsteig ins Tal zu gelangen, weshalb der Mann schlussendlich via Notruf die Einsatzkräfte alarmierte.

Der Verunglückte wurde schließlich per Tau vom Team des Hubschraubers „Christophorus 3“ geborgen und in der Folge ins Landesklinikum Wiener Neustadt geflogen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Jänner 2022
Wetter Symbol