25.04.2021 16:00 |

Aktionsplan wirkt

Die Pilzgerste macht Maikäfern den Garaus

Seit nunmehr fast 30 Jahren bewährt sich der Einsatz von Pilzgerste zur biologischen Bekämpfung von Maikäfern bzw. Engerlingen. In diesem Jahr werden tirolweit etwa 1450 Hektar behandelt. Ziel ist, großflächigen Ernteausfällen in der Landwirtschaft vorzubeugen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Gerade im Tiroler Oberland ist es aufgrund massiven Maikäferbefalls immer wieder zu großen Ernteausfällen in der Landwirtschaft gekommen. 1993 hat man begonnen, die Engerlinge mit Pilzgerste zu bekämpfen. Die Gerstenkörner, die als Träger für den Pilz fungieren, werden in den Boden eingebracht, wo sich der Pilz entwickelt und den Larvenbestand (Engerlinge) dezimiert.

Künftig maschinelle Lösung erhofft
Die Methode wird nach und nach verfeinert. So soll es künftig möglich sein, auch Hangflächen maschinell zu behandeln, wo die Ausbringung der Pilzgerste bislang nur händisch möglich war. 1450 Hektar werden heuer behandelt. Die Kosten von 480 Euro pro Hektar teilen sich Land, Gemeinde und Landwirt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 5°
stark bewölkt
-4° / 4°
Nebel
-1° / 2°
bedeckt
-4° / 3°
wolkenlos
-3° / 4°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)