Der perfekte Dünger

Zirkus hat tonnenweise Pferdemist zu verschenken

Pferdemist zu verschenken – dieses Angebot vom in Linz gestrandeten Zirkus Louis Knie klingt im ersten Moment wie ein schlechter Scherz. Tatsächlich eignet sich der Mist aber hervorragend als Dünger für Rosen. „Jeder kann sich eine Ladung abholen, die Pferde produzieren ziemlich fleißig“, so Zirkuschef Louis Knie.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Insgesamt 240 Tonnen (!) Mist hat die Linz AG in den vergangenen 5 Monaten für den gestrandeten Zirkus Louis Knie weggebracht. „Da würden mittlerweile Kosten von bis zu 11.000 Euro für uns anfallen. Wir sind der Linz AG dankbar, dass sie das für uns übernommen hat“, erzählt der gestrandete Zirkusdirektor.

Doch jetzt will man den Pferdemist anders los werden - und damit Oberösterreichs Gärtner glücklich machen. Denn: Die 25 Pferde produzieren täglich ziemlich fleißig Äpfel und diese sind laut Friedrich Schwarz, Leiter der Naturkundlichen Station des Botanischen Gartens in Linz, der perfekte Dünger für Rosen und andere Staudenbeete. „Pferdemist ist ein sehr guter Dünger, vor allem wenn man ihn mit Kompost vermischt. Wichtig ist aber, dass man den frischen Mist nicht sofort zu den Pflanzen streut, sondern ihn erst etwa ein halbes Jahr lang liegen lässt. Sonst ist das etwas zu scharf“, erklärt Schwarz. Er empfiehlt, den Pferdemist mit Maß und Ziel zu verwenden, dann sei er perfekt für Kulturen, die viele Nährstoffe brauchen.

Zitat Icon

Pferdemist ist ein sehr guter Dünger. Man sollte ihn aber irgendwo länger zwischenlagern und dann mit Kompost vermischen. Dann eignet er sich zum Beispiel sehr gut für Rosen.

Friedrich Schwarz vom Botanischen Garten in Linz

„Wir können auch mit unserem Stapler helfen“
Wer Interesse hat, sich eine Ladung Pferdemist abzuholen, kann dies täglich von 9 Uhr morgens bis 8 Uhr abends in der Prinz Eugen Straße 30 machen. „Es ist immer jemand vor Ort. Die Leute können gerne mit einem Anhänger kommen. Die Linz AG hat uns ganz niedrige Container aufgestellt. Falls jemand Hilfe braucht, haben wir auch einen Stapler vor Ort“, so Knie. Für Fragen rund um die Rossäpfel ist der Direktor jederzeit unter der Nummer 0664/1919702 erreichbar.

Nachsatz: „Verlangen tun wir dafür nichts, wir würden uns aber natürlich über freiwillige Spenden freuen.“

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)