Wirbel um Superliga

Rapids Peschek: „Nein zur Money League!“

Zwölf Top-Klubs wollen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine europäische Superliga gründen. Was für viel Wirbel in der Fußball-Szene sorgt. „Nein zur Money League! Fußball muss für alle da sein“, betont etwa Rapids Geschäftsführer Christoph Peschek.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Gestern in der Nacht gaben zwölf Top-Klubs offiziell die Absicht zur Gründung einer „Super League“, eigentlich eher einer „Money League“, bekannt. Persönlich finde ich das überaus bedenklich, denn es widerspricht dem, was Fußball ausmacht: Der Fußball lebt von Leidenschaft und Emotionen. Er ist ein Wettbewerb geprägt von Erfolgen und Misserfolgen, Meistern und Absteigern, der stetigen Hoffnung des Sieges von David gegen Goliath, dem Gleichheitsprinzip in einem Team sowie Klubs mit Werten und Tradition“, spricht sich Peschek klar dagegen aus.

Es werde „das Ziel der Profitmaximierung mit einer geschlossenen Liga über den sportlich fairen Wettbewerb gestellt“, meint der 37-Jährige.

„Der Fußball soll und muss für alle da sein“
Sein Appell: „Der Fußball soll auch in herausfordernden Zeiten vielfältig bleiben. Sportlich, wirtschaftlich, sozial. Daher müssen UEFA und FIFA dem einen Riegel vorschieben!“ Die UEFA und die nationalen Ligen reagierten bereits mit einer scharfen Drohung in Richtung der Top-Klubs. Die Vereine würden von allen weiteren Wettbewerben ausgeschlossen, ihre Spieler dürften nicht mehr für Nationalteams auflaufen, teilte die UEFA mit. Peschek: „Die nationalen Bewerbe müssen das Fundament für die Teilnahme an internationalen Bewerben darstellen. Der Fußball soll und muss für alle da sein. Auch in Zukunft!“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 06. Oktober 2022
Wetter Symbol