15.04.2021 05:50 |

Gewaltvorwürfe

Eine-Million-Dollar-Klage gegen Sohn von Tom Hanks

Wenn die Zivilklage seiner Ex-Freundin Erfolg hat, muss Chet Hanks wohl seinen berühmten Vater Tom anpumpen. Denn Kiana Parker hat den 30-Jährigen auf eine Million Dollar Schmerzensgeld verklagt, weil dieser sie „körperlich und verbal missbraucht“ haben soll.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Laut ihrer Anwälte sei der häusliche Missbrauch während der Beziehung immer weiter eskaliert. In einer Pressekonferenz vor dem Gericht von Fort Bend County in Texas erklärte Parker-Anwalt Kevin Murray, was in den Gerichtsakten steht: „Es geht um Gewalt innerhalb einer Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau. Ein Mann, der Kiana Parker mental, körperlich und psychologisch misshandelt hat.“

Handgreifliche Streitgkeiten
Laut der Klage waren Hanks Junior und Parker seit März 2019 ein Paar. Die Freundin sei ein Jahr später bei dem Schauspieler eingezogen. Am 18. Oktober 2020 war es laut Gerichtsdokumenten in einem Hotelzimmer in New Orleans zu einem handgreiflichen Streit gekommen: „Hanks hat Parker mit solcher Wucht gestoßen, dass sie durch den halben Raum geflogen und gegen einen Tisch gekracht ist. Danach hat er sie als ‚schwarze Ghetto Bitch‘ beleidigt.“

Einen Monat später habe er im Beisein von Parkers neun Jahre alten Zwillingen gedroht, „Parker das Gehirn weg zu pusten“ und danach Selbstmord zu begehen. Am 6. Jänner habe sich das Paar schließlich getrennt. Als Parker zwei Tage später ihre Sachen abholen wollte, wurde es noch einmal blutig. Hanks zeichnete per Handycam auf, wie er von seiner Ex-Freundin mit einem Topf attackiert wurde - nachdem er ihr Diebstahl vorgeworfen hatte. Dabei zog er sich eine Platzwunde am Kopf zu. Parkers Anwälte spielen den Vorfall als Notwehr herunter.

Hanks hat bislang noch nicht direkt auf die Klage reagiert. Dafür verkündete er zeitgleich auf Instagram, dass er sein neues Musikvideo „White Boy Summer“ früher als geplant herausbringt. Auf dem Foto zum Posting hält er ein Bündel Geldscheine in der Hand. Vielleicht eine direkte Provokation auf Parkers Klage. Sein Staranwalt Marty Singer ließ später verlauten, dass er und sein Mandant die Klage der Ex-Freundin als „Erpressungsversuch“ ansehen und Parker wegen Körperverletzung vor Gericht ziehen wollen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol