13.04.2021 18:00 |

Zederhaus

Hotel von Ex-Skistar ist nicht sehr gefragt

„Bitte warten“ – das heißt es weiterhin in Zederhaus. Gut ein Jahr, nachdem Ski-Ass Rainer Schönfelder das adeo Alpin Hotel in die Insolvenz schickte, bleibt das Haus weiter zu. „Die Masseverwalterin wartet auf Angebote“, so Ortschef Thomas Kößler.

Ähnlich beschaulich wie bereits 2020 dürfte der heurige Sommer in Zederhaus verlaufen – selbst wenn alle Corona-Beschränkungen aufgehoben werden. Auch zehn Monate, nachdem das adeo Alpin Hotel in die Insolvenz schlitterte (Passiva: 4,5 Millionen Euro), ist das 120-Betten-Haus weiterhin zu haben. „Die Masseverwalterin wartet noch auf Angebote. Eine Entscheidung wird im Spätsommer oder Herbst vorliegen“, sagt Bürgermeister Thomas Kößler (ÖVP), der auf einen baldigen Hotelbetrieb hofft.

2019 sorgte das adeo Alpin für 28.000 der insgesamt 40.000 Nächtigungen. Zudem wurde das Hotel im Baurecht auf Grund der Gemeinde errichtet.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 17. Mai 2021
Wetter Symbol