10.04.2021 10:19 |

Klartext von Marko

Spezialteil bei Red Bull? „Ist völliger Blödsinn“

Nach dem Auftakt der neuen Formel-1-Saison in Bahrain brodelte die Gerüchteküche: Es war die Rede davon, dass Red Bull den Grand Prix in Imola mit einer neuen Hinterradaufhängung in Angriff nehmen will. „Völliger Blödsinn“, räumt Marko mit dem Gerücht auf.

„Diese ,geheimnisvolle‘ Radaufhängung sind wir schon beim Auftakt in Bahrain gefahren. Sie ist auch nichts Besonderes, sondern wir mussten sie konstruieren, weil wir eine Aufhängung brauchten, die optimal zum extrem schmalen und engen Heck passt, das wir in dieser Saison um den neuen, kleineren und kompakteren Honda-Motor gebaut haben“, schildert der Österreicher gegenüber „F1-Insider.com“.

Der Titelkampf in der Formel-1-WM dürfte nach Jahren der Mercedes-Dominanz endlich zu einem echten Duell werden. Zwar gewann Serien-Champion Lewis Hamilton den Saisonauftakt in Bahrain, musste sich dabei jedoch bis zum Schluss gegen Red-Bull-Ass Max Verstappen wehren.

Der zweite Grand Prix geht am 18. April in Imola über die Bühne - natürlich live im sportkrone.at-Ticker.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten