06.04.2021 09:32 |

„Neues Kapitel“

Neuseeland und Australien: Quarantänefrei Reisen

Reisen ohne Quarantäne - das wird für Urlauber in Australien und Neuseeland ab 19. April wieder möglich sein. Zwischen den beiden Ländern wird demnach schon bald „ein neues Kapitel“ aufgeschlagen, wie es Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern am Dienstag bezeichnete.

Die letzte Zeit sei für viele Menschen schwer gewesen, da sie ihre Freunde und Familien in Australien ein Jahr lang nicht sehen konnten, wie die Politikerin ausführte. Beide Staaten hatten ihre Grenzen für Reisende im März 2020 geschlossen. Abgesehen von wenigen Ausnahmen durften nur noch eigene Bürger und Menschen mit Wohnsitz ins Land.

Zitat Icon

Die letzte Zeit ist für viele Menschen schwer gewesen, da sie ihre Freunde und Familien in Australien ein Jahr lang nicht sehen konnten.

Neuseelands Ministerpräsidentin Jacinda Ardern

Strenge Maßnahmen zeigten Wirkung
Der Inselstaat Neuseeland gilt wegen extrem strenger Maßnahmen und genauer Kontaktverfolgungen als Musterland in der Krise. In dem Land mit 4,8 Millionen Einwohnern wurden bisher rund 2500 Fälle verzeichnet, 26 Menschen sind in Verbindung mit Covid-19 gestorben. Schon lange herrscht wieder weitgehend Normalität.

Auch Australien ist sehr erfolgreich im Umgang mit der Pandemie. Die Behörden in Down Under bestätigten bisher rund 29.000 Fälle und 909 Todesopfer bei einer Bevölkerung von mehr als 25 Millionen Menschen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).