31.03.2021 05:55 |

Klimawandel-Skeptiker

Gewessler stellt Mitarbeiter wegen Nebenjobs frei

Ein hochrangiger Mitarbeiter im grün geführten Klimaschutzministerium ist nebenbei beteiligt an dubiosen Plattformen, wo unter anderem der Klimawandel infrage gestellt wird. Nun hat Ministerin Leonore Gewessler reagiert und den Herrn, der von Ex-FPÖ-Minister Norbert Hofer ins Ressort geholt worden war, bis auf Weiteres freigestellt.

Bei gewissen Konstellationen können Reaktionen nicht ausbleiben. Wie auch in diesem Fall: Im Klimaschutzministerium werkt nämlich an wichtiger Stabsstelle Herr W., der nebenher beteiligt ist an Homepages, auf denen neben der Corona-Gefahr auch der Klimawandel infrage gestellt wird. Der Mann wurde von Ex-FPÖ-Minister Hofer ins Ministerium geholt. Seit Veröffentlichung zu seinen abseitigen Aktivitäten versucht W. offenbar, problematische Spuren im Internet zu löschen.

Freistellung bis zur Klärung der Vorwürfe
Doch Löschung schützt vor Konsequenzen nicht. Es existieren aussagekräftige Screenshots, die auch der „Krone“ vorliegen. Ministerin Gewessler hat W. bis zur Klärung der Vorwürfe freigestellt. Eine spezielle Note erhält diese Episode auch angesichts der Anti-Corona-Maßnahmen-Demos, an denen auch Verwirrte, Neonazis und FPÖ-Politiker sich öffentlichkeitswirksam in Szene setzen. W. selbst wollte sich auf Anfrage der „Krone“, wie seine Nebenbeschäftigung mit seinem Hauptjob im Klimaschutzministerium zusammenpasse, nicht äußern.

Ministerin Gewessler indes findet klare Worte: „Das Klimaschutzministerium nimmt die Informationen zu den Nebenbeschäftigungen eines Ministeriumsmitarbeiters sehr ernst und hat umgehend darauf reagiert. Der betreffende Mitarbeiter wurde mit den Vorwürfen konfrontiert, und die Nebenbeschäftigungen wurden mit sofortiger Wirkung untersagt. Der Mitarbeiter wurde zudem bis auf Weiteres vom Dienst freigestellt, und eine detaillierte Überprüfung des Sachverhalts wurde bereits eingeleitet.“

Erich Vogl
Erich Vogl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 14. April 2021
Wetter Symbol