30.03.2021 06:00 |

2020 war Hochsaison

Zoll fing Fälschungen um 24 Millionen Euro ab

Von Medikamenten bis hin zu Kinderspielzeug – die Gefahr durch gefälschte Produkte ist so groß wie noch nie. Für die heimische Wirtschaft, aber vor allem für die Gesundheit der Konsumenten. Im Vorjahr fing der Zoll 56.979 gefälschte Waren um 24 Millionen Euro ab.
Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wenn unsere Zöllner gefälschte und gefährliche Waren sicherstellen, die für die Schutzbedürftigsten der Gesellschaft bestimmt sind, ob Kranke oder Kinder, stimmt mich das besonders nachdenklich“, so Finanzminister Gernot Blümel. Von den im Vorjahr beschlagnahmten 56.979 Produkten aus dem Ausland sollten 23.370 in Kinderzimmern landen. Spielzeug, das naturgemäß keine Sicherheitstests durchlaufen musste.

Alarmierend aber auch die Entwicklung bei gefälschten und illegalen Arzneien aus dem Internet: Die Fahnder zogen im Jahr 2020 insgesamt 3420 Medikamenten-Lieferungen aus dem Verkehr - so viel wie nie zuvor binnen zwölf Monaten.

Klaus Loibnegger
Klaus Loibnegger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 01. Juli 2022
Wetter Symbol
(Bild: Krone KREATIV)