29.03.2021 14:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Nach Herzinfarkt: Koch von Behörden sekkiert

Vom Arbeitgeber gekündigt, von den Behörden sekkiert - so erging es einem 39-jährigen Wiener, nachdem er einen Herzinfarkt erlitten hatte. Er wartet derzeit auf eine weitere Herz-OP. Die Ombudsfrau konnte helfen, dass zumindest eine weitere Reha bewilligt wurde.

Im September erlitt Christian E. während seiner Arbeit als Küchenchef in einer Betriebskantine einen schweren Herzinfarkt. Knapp drei Wochen später folgte ohne jede Vorwarnung eiskalt die Kündigung durch den Arbeitgeber. Seither ist der 39-Jährige ein Spielball der Behörden. „Die Krankenkasse fordert mich laufend auf, meinen Krankenstand zu rechtfertigen, obwohl ich immer alle Befunde von Haus- und Facharzt vorlege. Gleichzeitig wird mir ständig mit der Beendigung meines Krankenstandes gedroht. Das verstehe ich nicht, es ist von Anfang an klar gewesen, dass ich im März noch einmal am Herzen operiert werden. Ich habe mir das nicht ausgesucht. Meine Mutter ist mit 42 an einem Herzinfarkt gestorben“, schilderte Herr E. verzweifelt.

Zudem hat der Oberarzt am letzten Tag des Reha-Aufenthalts im Dezember einen Antrag auf eine weiterführende ambulante Reha für den 39-jährigen Patienten gestellt. Diese wurde vor Kurzem ohne Begründung einfach abgelehnt. „Ich versuche wirklich, wieder fit zu werden, aber es wird einem nicht unbedingt leicht gemacht“, ärgerte sich der gelernte Koch.

Zumindest hier konnte die Ombudsfrau helfen. Nach einer Anfrage hat die Pensionsversicherungsanstalt den Fall noch einmal geprüft und doch eine ambulante kardiologische Reha bewilligt!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol