23.03.2021 07:30 |

Nachfrage explodiert

Bio-Lebensmittel sind jetzt besonders gefragt

Die Bio-Landwirtschaft wächst in der Steiermark seit Jahren, speziell seit Krisenbeginn haben aber besonders viele Menschen zu Getreide, Gemüse und Obst in Bio-Qualität gegriffen. Um die steigende Nachfrage auch auf längere Sicht decken zu können, ist unter anderem die Schaffung von Bio-Modellregionen angedacht.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

30 Betriebe waren es in den 1980er-Jahren, die in der Steiermark schon früh die Philosophie einer biologischen Landwirtschaft gelebt haben. Diesen Pionieren sollten viele weitere folgen, heute zählt man immerhin schon stolze 4092 weiß-grüne Bio-Bauernhöfe.

Beitrag zum Umweltschutz
Und es sollen noch mehr werden: „Das kontinuierliche Wachstum des Bio-Absatzes ist kein Zufall. Immer mehr Menschen greifen ganz bewusst zu Bio-Lebensmitteln, weil sie wissen, dass sie damit einen Beitrag für Umwelt- und Klimaschutz sowie Tierwohl leisten können“, weiß Thomas Gschier, der Obmann von Bio Ernte Steiermark.

Eier besonders nachgefragt
Am häufigsten landen Eier, Gemüse- und Getreideprodukte in Bio-Qualität im Einkaufskorb der Konsumenten, Prognosen gehen davon aus, dass der Markt noch lange auf hohem Niveau wachsen wird. Grund genug für Agrarlandesrat Hans Seitinger, jetzt die Weichen zu stellen: „Die wesentlichen Bausteine für die Zukunft der biologischen Landwirtschaft sind ein stärkeres Marketing und eine klarere Lebensmittelkennzeichnung.“

Neue Modellregionen
Als konkrete Maßnahmen nennen die Verantwortungsträger etwa eine 20-Millionen-Euro-Investition in die Landesfachschule Grottenhof in Graz. Diese soll zur modernsten Aus- und Weiterbildungsstätte Österreichs für Biobauern werden. Zudem wird die Schaffung von Bio-Modellregionen angedacht. Wo diese sein sollen, steht noch nicht fest, angestrebt wird jedenfalls ein „Bio-Vollsortiment“.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 23. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 4°
stark bewölkt
-2° / 2°
bedeckt
-1° / 3°
bedeckt
-1° / 2°
Schneefall
1° / 2°
Schneefall