05.03.2021 09:14 |

Hunderte entkamen

Terrormiliz griff Gefängnis in Somalia an

Mutmaßliche Terroristen haben ein Gefängnis in Somalia angegriffen und Hunderte Gefangene befreit. In der Nacht auf Freitag waren erst eine Explosion und dann Schüsse zu hören. Mindestens acht Sicherheitskräfte seien getötet worden. Für den Angriff soll die Terrormiliz Al-Shabaab verantwortlich sein.

Die Terrorgruppe bekannte sich bereits zu dem Angriff in der Hafenstadt Bosaso in der semi-autonomen Provinz Puntland. Fast 400 Gefangene konnten laut dem Radiosender Al-Andalus entkommen. In einem auf Twitter veröffentlichten Video hört man den Anschlag aus einiger Entfernung.

Die islamistischen Fundamentalisten kämpfen seit Jahren in dem Land am Horn von Afrika um die Vorherrschaft. Sie kontrollieren weite Teile des Südens und Zentrums des Staates und verüben immer wieder Anschläge und Angriffe, meist gegen Sicherheitskräfte aber auch öfters gegen Zivilisten.

Quellen: APA/dpa

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).