15.12.2010 12:32 |

Gemeindebauten

2011 fließen 234 Millionen Euro in Sanierungen

2011 investiert die Stadt Wien rund 234 Millionen Euro in die Renovierung von Wiener Gemeindebauten. Insgesamt werden 61 städtische Anlagen mit 8.200 Wohnungen revitalisiert, wobei der Schwerpunkt auf der thermisch-energetischen Sanierung liegen werde, teilte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig (SP) am Mittwoch mit.

Die Investitionssumme betrifft lediglich neu begonnene Sanierungsvorhaben, bereits angelaufene Projekte sind in den Zahlen nicht berücksichtigt. Im Jahr 2009 machte die Stadt für Renovierungsarbeiten 250 Millionen Euro für insgesamt 42 Wohnhausanlagen locker. 2009 waren es 183 Millionen Euro.

Zusätzlich plant das Wohnbauressort, die Videoüberwachung sowie das Chipsystem für Waschküchen im kommenden Jahr auszubauen. Auch das Modell der im September wieder eingeführten Wiener Hausmeister soll 2011 einer Evaluierung unterzogen und gleichzeitig ausgeweitet werden, hieß es.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 05. Dezember 2020
Wetter Symbol