27.02.2021 14:00 |

Kampf um Subventionen

Salzburger OFF Theater darf wieder hoffen

Dem finanziell schwer kämpfenden OFF Theater Salzburg winkt die Rettung. Leiter Alex Linse intervenierte nach Ablehnung des jüngsten Subventionsansuchens im Ministerium – und fand Gehör. Die Chance auf Geld lebt.

Der Schock war Mitte Jänner groß. Das Salzburger OFF Theater hatte wie gewohnt beim Bund um Subventionen angesucht – und mit der niederschmetternden Begründung „nicht innovativ genug“ eine Absage erhalten. 25.000 Euro weniger, mitten in Zeiten einer Pandemie. Es drohten Kündigungen, wenn nicht sogar das komplette Aus für das 2009 gegründete Theater.

Doch nun darf Leiter Alex Linse wieder hoffen: „Im Gespräch mit der Sektion konnte ich viel Aufklärungsarbeit leisten: was unser Theater macht und wie es das tut. Ich glaube, das war dort – auch nach zehn Jahren – nicht allen bewusst.“ Das Feedback war positiv. Linse solle bis Ende April um Förderung für das zweite Halbjahr ansuchen. Garantiert ist die Zusage durch den zuständigen Beirat damit nicht, jedoch: „Es wäre schon heftig, wenn man uns auffordert, nochmal anzusuchen, nur um den Antrag dann wieder abzulehnen.“

Das kleine OFF Theater erreicht mit 60 bis 65 Prozent eine für die Kulturszene recht hohe Eigenwirtschaftlichkeit. 25.000 Euro sind für ein Haus dieser Größe dennoch viel Geld. „Das muss man erst einmal dazu verdienen. Zumal wir aufgrund der Corona-Vorgaben selbst nach dem Lockdown wohl nur zirka 25 Besucher haben dürfen“, erklärt Alex Linse. Was für ihn nicht infrage kommt: Einzelne der zwölf Mitarbeiter zu kündigen. „Wenn ich die nötigen drei Arbeitsplätze streiche, ist das Theater nicht mehr funktionsfähig. Dann kann ich den Betrieb gleich ganz schließen.“

Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol