27.02.2021 06:00 |

Für das Wohlbefinden

Welche Fastenmethode ist am besten geeignet?

Beim Fasten denken viele Menschen an schmerzvolles Hungern. Doch nicht immer ist Fasten mit mühsamem Verzicht verbunden. Im Gegenteil: Fasten unterstützt den Körper und kann dafür sorgen, dass Sie sich viel besser fühlen. 

Die Methode des Fastens gibt es schon seit Tausenden von Jahren. Schon im alten Ägypten praktizierten die Menschen das Fasten, indem sie über einen bestimmten Zeitraum auf gewissen Speisen und Getränke verzichteten. Diese Praxis wird im Christentum traditionellerweise von Aschermittwoch bis Ostern durchgeführt. Normalerweise kann hier jeder selbst entscheiden, auf welche Art und Weise er fasten möchte. 

Die einen verzichten auf Alkohol, die anderen auf Tabak, wieder andere essen in diesem Zeitraum kein Fleisch. Die meisten Menschen fasten jedoch, um Gewicht zu verlieren, den Körper zu entschlacken und zu sanieren. Wer richtig fastet, tut seinem Körper nur Gutes. Denn:

  • Fasten hilft, das Gewicht zu reduzieren
  • Fasten soll die Lebenswerwartung erhöhen und den Alterungsprozess verlangsamen
  • Fasten soll die Willenskraft und mentale Stärke erhöhen
  • Fasten hilft, den Körper zu entgiften und ihn von Schlacken zu befreien
  • Fasten soll sogar helfen, bestimmte Krankheiten zu therapieren

Wer sich für eine spezielle Fastenkur entscheidet, hat mehrere Möglichkeiten. Von Intervall-Fasten über Saftfasten bis hin zu Detox kann man jene Fastenart wählen, die einem am meisten zusagt. Grundsätzlich sollte man jede Fastenart auf jeden Fall immer mit dem Hausarzt absprechen und sich vorher durchchecken lassen. Denn nicht jeder ist fürs Fasten geeignet. Der Arzt kann Ihnen dann auch die für Sie am besten geeignete Fastenart empfehlen: 

Saftfasten

Wie der Name bereits verrät, dreht sich beim Saftfasten alles ums Thema Saft. So werden pro Tag circa ein- bis eineinhalb Liter Saft getrunken, vorzugsweise Gemüsesäfte. Sie können diese natürlich auch mit etwas Apfel- oder Orangensaft mischen, falls Ihnen der reine Gemüsesaft zu bitter ist. Die Säfte pressen Sie entweder selbst oder greifen auf fertige Produkte zurück. Achten Sie dabei immer auf den Zuckergehalt, dieser sollte nicht allzu hoch sein. 

Saftfasten - Anita Heßmann-Kosaris

Saftfasten Buch: 100 gesunde und leckere Saft-Rezepte - Hema R. Häuser

Entsafter

Intervallfasten

Diese ist wohl die beliebteste Art des Fastens. Hier geht es vor allem um die Veränderung des Essrhythmus. Bei der 5:2 Methode isst man zum Beispiel an zwei Tagen in der Woche nur jeweils 500 Kilokalorien, an allen anderen Tagen isst man normal. Oder man fastet klassisch nach der 16:8 Methode. Hier nimmt man während 8 Stunden ganz normal seine Mahlzeiten zu sich und fastet dann 16 Stunden, idealerweise über Nacht. 

Lesen Sie hier alles über die unterschiedlichen Methoden: 

Intervallfasten 16:8 - Alexandra Sommer

Intervallfasten - Dr.med. Anne Fleck

Detox: 

Detox bedeutet nicht unbedingt Fasten, sondern mehr Entgiften. Durch die Einnahme spezieller Lebensmittel und den Verzicht auf bestimmte Dinge kann man den Körper beim Abbau von Schadstoffen unterstützen. Obst- und Gemüsesäfte, spezielle Bäder und Pflaster sollen Schadstoffe und Gifte im Körper binden, sodass diese ausgeschieden werden können. 

Entgiftungskur

Darmelixier

Detox Fußpflaster Lavendel

Mehr Produktempfehlungen finden Sie in unserem Vergleichsportal, aktuelle Angebote und Rabatte erhalten Sie in unserem Gutscheinportal

Dieser Artikel entstand in redaktioneller Unabhängigkeit. Als Amazon-Partner verdienen wir aber an qualifizierten Verkäufen. Die Preise können tagesaktuell abweichen.

 Promotion
Promotion
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol