Gerne in Oberstdorf

Kraft: „Mit geilen Sprüngen bin ich vorne dabei“

Stefan Kraft will in Oberstdorf die Medaillensammlung vergrößern. Der Überflieger hat aus seiner Olympia-Enttäuschung 2018 viel gelernt. Und der Salzburger weiß, wie er seine Rückenprobleme gut im Griff hat. Norbert Niederacher sprach mit ihm. Hier ist das große „Krone-Interview“.

Stefan, du hast am Mittwoch das erste Training auf der Normalschanze ausgelassen. Alles okay mit dem Rücken?
Mit allen Trainings und Wettkämpfen wären es fünf Tage hintereinander gewesen. Da habe ich mir das erste Training gespart.

Die Rückenprobleme sind also noch immer dein großes Handicap ...
Ich muss bei gewissen Übungen aufpassen. Wenn ich das konsequent mache, schaut es gut aus.

Cheftrainer Andi Widhölzl ist mit der WM-Vorbereitung zufrieden. Wie ist es dir beim Kurs in Planica ergangen?
Überschaubar. Weil wir es gleich nach dem Weltcup in Zakopane angehängt haben, war es doch sehr anstrengend für mich. Es ist vom Körper her gegangen, aber die letzte Frische hat mir einfach gefehlt.

Jetzt bist du aber wieder bei Kräften...
Mein Energielevel war sehr, sehr im Keller. Aber ich habe die freien Tage daheim gut genützt, um Kraft und Energie zu tanken.

Ein bisschen erinnert die Situation an Olympia 2018. Damals hast du im Vorfeld auch um die Form gekämpft...
Aufgrund der Rückschläge ist die Erwartungshaltung eine ganz andere. Ich habe nichts zu verlieren. Ich muss keinem was beweisen. Wenn was geht, geht was.

Niederlagen sollen stärker machen. Was hast du aus der Enttäuschung bei den Spielen in Pyeongchang gelernt?
Ich bin ruhiger geworden. Man muss nicht alles ändern oder tausend Sachen ausprobieren, nur weil Olympia ist. Wichtig ist, dass man bei sich bleibt.

Oberstdorf zählt dafür zu deinen Lieblingsorten...
Es ist cool, dass wir hier eine WM haben. Ich habe mich schon bei der Vergabe gefreut. Ich habe viele sehr gute Erinnerungen.

Bisher hast du bei jeder WM-Teilnahme eine Medaille geholt. Was ist in Oberstdorf für dich möglich?
Ich bin nicht da, um zweimal Zehnter zu werden. Das große Ziel ist eine Medaille. Mit zwei geilen Sprüngen bin ich ganz vorne dabei.

Norbert Niederacher, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol