26.02.2021 06:16 |

Geräte sichergestellt

Brandstetter und Pilnacek im Visier der Ermittler

Die Staatsanwaltschaft ist offenbar auf den Geschmack von Hausdurchsuchungen und Sicherstellungen im Polit-Umfeld gekommen. Am Donnerstag wurden elektronische Geräte von Ex-Justizminister Wolfgang Brandstetter, jetzt Verfassungsrichter, und Justiz-Sektionschef Christian Pilnacek abgenommen.

Wie erst vor Kurzem bekannt geworden ist, führt die Staatsanwaltschaft den ehemaligen Justizminister als Beschuldigten in der Causa Heumarkt. Der Verdacht lautet: Brandstetter soll Informationen über Ermittlungen gegen den früheren Grünen-Politiker Christoph Chorherr an Hochhaus-Investor Michael Tojner weitergegeben haben. Der ehemalige Justizminister bestreitet dies, er habe als Minister keinen Einblick in die Strafakten gehabt.

Am Donnerstag hat nun die Staatsanwaltschaft Wien ein Notebook Wolfgang Brandstetters sichergestellt. Christian Pilnacek, mächtiger Sektionschef im Justizministerium, ist ebenfalls im Visier der Ermittler, es geht auch bei ihm um den Vorwurf der Verletzung des Amtsgeheimnisses – ein Handy wurde eingezogen.

Am Freitag ist wieder die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft, die von der ÖVP nach wie vor heftig attackiert wird, dran: Sie wird Finanzminister Gernot Blümel einvernehmen.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 16. April 2021
Wetter Symbol