12.12.2010 20:20 |

Minus 20 Grad

Kufenflitzer können sich freuen: Es wird richtig frostig!

In der kommenden Woche müssen sich Kärntner und Osttiroler besonders warm anziehen! Ab Dienstag sinken die Temperaturen in höher gelegenen Tälern auf minus 20 Grad. Seit fünf Jahren war es um diese Jahreszeit nicht mehr so kalt. Dafür dürfen sich die Kufenflitzer freuen: Bald werden die ersten Seen zum Eislaufen freigegeben.

"Auf dem Weißensee hat sich bereits eine zwölf Zentimeter dicke Eisdecke gebildet", freut sich Eismeister Norbert Jank. "Wenn es so kalt bleibt und keine großen Schneemengen dazukommen, könnte man am Wochenende in der Westbucht des Sees bereits eislaufen!"

Am Dienstag will Jank eine vier Kilometer lange und 15 Meter breite Eisbahn präparieren. Zwischen Weihnachten und Neujahr könnte dann auch der östliche Teil des Sees zufrieren. "Hier dauert die Abkühlung wegen der Seetiefe einfach etwas länger", weiß Jank.

An anderen Seen wird man mit dem Eislaufen auf jeden Fall noch warten müssen. "Rund um Weihnachten könnten die kleineren Seen zufrieren. Es muss aber zumindest zwei Wochen lang so kalt bleiben", so Christian Stefan von der Zentralanstalt für Meteorologie in Klagenfurt.

Erst am Wochenende wird es milder
Die Voraussetzungen dafür sind jedenfalls gut! Ab Dienstag erwarten uns nachts minus zehn bis zwölf, in höher gelegenen Tälern sogar bis zu minus 20 Grad! Auch tagsüber wird es in den nächsten Tagen frostig. "So kalt war es vor Weihnachten seit fünf Jahren nicht mehr. Am Wochenende könnte es aber milder werden", weiß Stefan.

Weihnachten werden weiß
Mit Schneefall ist vorerst nicht zu rechnen. Weiße Weihnachten sind dennoch in weiten Teilen des Landes sehr wahrscheinlich. "Es müsste schon deutlich wärmer werden, damit die Schneedecke bis zum Heiligen Abend noch schmilzt."

von Christian Rosenzopf, "Kärntner Krone"

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol