24.02.2021 06:00 |

Tragischer US-Rekord

Alko-Lenker mit 7,78 Promille im Blut gefasst

Mit einem Alkoholspiegel, der für viele andere tödlich wäre, war ein Raser in den USA unterwegs. Die Polizei stoppte ihn, nachdem er ein parkendes Auto gerammt hatte. Der Alkotest ergab 7,78 Promille – US-Rekord.

Seinen Führerschein hatte der Mann aus Madras im US-Bundesstaat Oregon bereits im Vorjahr nach einer Verurteilung wegen Trunkenheit am Steuer verloren. Jetzt setzte er sich im Vollsuff erneut hinter das Lenkrad eines Wagens und rammte ein geparktes Auto. Als Polizisten ihn stoppen wollten, raste er davon.

Mehrere Flaschen im Wagen gefunden
Die Verfolgungsjagd endete wenig später, als der Alkolenker in eine Leitplanke schlitterte. In seinem Wagen fanden die Beamten „mehrere Flaschen alkoholischer Getränke“, berichtete die US-Website „The Smoking Gun“. Der ohnmächtige Mann wurde in die Notaufnahme gebraucht, wo der Alkotest 7,78 Promille ergab.

Bislang lag der Alko-Rekord in den USA bei 7,2 Promille, den 2007 eine Frau - ebenfalls in Oregon - aufgestellt hatte. Diesen teilte sie sich mit einer Fahrerin aus South Dakota, die 2009 den gleichen Wert erreichte.

Kronen Zeitung

Michaela Braune
Michaela Braune
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).