23.02.2021 18:01 |

Mediziner beruhigt

Impfungen bei Hochrisikogruppe: Positives Fazit

Heute gehen die ersten Teilimpfungen für Patienten der Hochrisikogruppe an den Landeskliniken zu Ende. Bis Montag erhielten rund 500 Personen das Vakzin des Herstellers Moderna. Primar Richard Greil will mit den Sorgen wegen der Folgen der Impfung aufräumen. „Es hat alles hervorragend funktioniert“, so Greil.

Wie reagieren Menschen mit besonders geschwächtem Immunsystem auf die Impfung? Diese Frage stellen sich nicht nur Impf-Kritiker, sondern auch Betroffene. Bis Montag erhielten an den Landeskliniken bereits 500 Patienten der Hochrisikogruppe die erste Teilimpfung mit dem Moderna-Impfstoff. Darunter auch Personen mit verringerten Abwehrkräften wegen einer Krebstherapie. An Krebspatienten wurde das verwendete Serum im Vorfeld nicht getestet. „Es hat alles hervorragend funktioniert“, schildert Primar Richard Greil. Zu Komplikationen kam es bisher nicht. Sorgen aufgrund der fehlenden Tests seien unberechtigt, so der Infektiologe und Onkologe. „Es kann sein, dass es eine andere Schutzwirkung gibt. Dennoch können solche Patienten von der Wirkung profitieren“, sagt der Mediziner.

Auch das Biontech-Vakzin wurde in den Studien nur bei 1395 Probanden „mit irgendeiner bösartigen Erkrankung“, getestet, wie es in einem Dokument der Landeskliniken heiß. 43.355 Personen nahmen insgesamt an der Studie des Herstellers vor der Zulassung teil. „Es würde den Rahmen sprengen alle vulnerablen Gruppen in solche Studien mitaufzunehmen“, meint Greil. Heute werden die letzten 100 Hochrisiko-Patienten geimpft.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol