21.02.2021 10:00 |

40.000 Euro gefordert

Salzburger versteigert riesige „Simpsons“-Sammlung

Von den Socken bis zu längst vergriffenen Figuren: Jahrelang hat der Tennengauer Christian Seywald Fanartikel der US-Trickserie „Die Simpsons“ angehäuft. Rund 2400 Exponate umfasst seine Sammlung. Jetzt kommt sie unter den Hammer – für 40.000 Euro.

Begonnen hat alles mit einem Heft. 2003 kaufte sich Christian Seywald in einer Trafik einen Simpsons-Comic. „Da war eine Bestellkarte für ein Abo drinnen, das hab ich mir gegönnt“, sagt der Tennengauer. Knapp 17 Jahre später hat er eine riesige Sammlung an Fanartikeln der US-Trickserie angehäuft. Figuren, Bücher, Brettspiele, Lego – es gibt kaum etwas rund um die „Simpsons“, das Seywald nicht besitzt.

Die Sammlung ist derart imposant, dass sie in einem eigenen Zimmer aufgebaut ist. Die Exponate – fast alles davon originalverpackt – stehen fein geordnet und geschlichtet in den ganz in gelb gehaltenen Raum.

Weiter vergrößern will Seywald seine „Simpsons“-Kollektion nicht mehr. Im Gegenteil. Er bietet sämtliche Artikel nun im Internet zum Verkauf an. „Ich gebe alles aber nur zusammen ab – keine Einzelstücke“, sagt der Tennengauer. Kostenpunkt: 40.000 Euro. „Schauen wir mal, ob es Interessenten gibt. Sonst behalte ich es eben.“

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).