11.02.2021 07:05 |

Lange Staus

Grenz-Chaos zu Bayern und Tirol belastet Pendler

Wer von Bayern nach Salzburg einreisen will, muss Testung, Registrierung und deutliche Wartezeiten in Kauf nehmen. Dazu kommen Schikanen bei der Kontrolle, denn es herrscht Verwirrung um die Gültigkeit der Tests. Ab Freitag wird das Chaos perfekt: Dann müssen auch Tirol-Pendler negative Testergebnisse vorweisen.

Schon seit Wochenbeginn schauen die Grenzpolizisten ganz genau in jedes Auto. Seit Mittwoch ist auch noch eine Registrierung für Einreisende nötig. Außerdem müssen Pendler einen negativen Coronatest vorweisen, der nicht älter als sieben Tage ist. „Gerade im Frühverkehr haben wir Wartezeiten bis zu 50 Minuten. Einige verärgerte Pendler haben sogar eineinhalb Stunden mehr Zeit auf dem Weg zur Arbeit einrechnen müssen“, weiß Aloisia Gurtner vom ÖAMTC Salzburg.

Auch bei der Arbeiterkammer (AK) laufen die Telefone heiß. Präsident Peter Eder ortet „Willkür“ bei den Kontrollen wegen unterschiedlicher Auslegungen der Verordnung. So wurden etwa deutsche Antigen-Tests fallweise nicht anerkannt, wenn eine ärztliche Bestätigung fehlte. Die AK fordert vom Ministerium eine Klarstellung. „Wenn Arbeitnehmer nicht über dei Grenze kommen, kostet das ihnen schlimmstenfalls den Job“, warnt Eder.

Keine Ausnahme bei Kurzaufenthalt in Tirol
Eine ähnliche Situation droht Pendlern in der Tiroler „Testpflichtzone“, die ab Freitag gilt. Auch Pendler dürfen nur mit einem aktuellen negativem Testergebnis Tirol wieder verlassen. Die Durchreise bleibt erlaubt.

Für Ärger sorgt auch, dass die Pendler-Teststation in Lofer nur zweimal pro Woche und erst ab 9 Uhr öffnet. Der Ortschef fordert eine Ausweitung.

Magdalena Mistlberger
Magdalena Mistlberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 28. September 2021
Wetter Symbol