Stickstoff-Bereich

Borealis-Verkaufspläne treffen Chemiepark Linz

Schon vor zwei Jahren hatte es Verkaufsgerüchte gegeben, nun macht Borealis ernst: Die Firma, die zu 75 % der OMV gehört, wird den Stickstoff-Bereich verkaufen! Bei den rund 1200 Borealis-Beschäftigten im Chemiepark in Linz sorgt das für Zittern: Rund 750 arbeiten in Oberösterreich in dem Geschäftsbereich, der den Besitzer wechseln soll.

1200 der 7500 Borealis-Mitarbeiter sind in Linz beschäftigt: 450 sind im Innovationszentrum tätig, das ganz im Zeichen der Weiterentwicklung von Kunststoffen und Basischemikalien steht. Der Rest wird zu jenem Bereich gezählt, von dem sich die Borealis nun offiziell trennen will – der Stickstoff-Sparte, in der auch Pflanzennährstoffe und Melamin entstehen.

Drei von vier Anlagen gehören Borealis
Wie schnell der Verkaufsprozess vollzogen wird, ist offen. Er sei ja erst eingeleitet und damit noch gar nicht begonnen worden, heißt es. Für die Mitarbeiter bedeutet die Botschaft jedenfalls Ungewissheit. Auch für den Chemiepark in Linz steht einiges am Spiel: Schließlich betreibt Borealis drei Viertel der Anlagen am Areal.

Neue Strategie bei OMV
Die OMV baut dagegen intensiv auf Borealis. „Wir haben die Weichen für eine neue, größere OMV gestellt“, bekräftigt Konzernchef Rainer Seele den Strategiewechsel. Seele beschleunigt den Umbau weg vom fossilen Geschäft: Nach den Tankstellen in Deutschland will man auch jene in Slowenien verkaufen. Dafür soll die Veredelung von Öl zu Plastik die OMV zukunftssicherer machen und mehr Wertschöpfung bringen.

Barbara Kneidinger, C. Ebeert, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol