Sichergestellt

Pensionist lagerte zu Hause 25 Kilo Sprengstoff

Niederösterreich
28.01.2021 08:55

Gleich 25 Kilogramm Sprengstoff sind im niederösterreichischen Bezirk Melk bei einem Pensionisten an dessen Wohnadresse sichergestellt worden. Ein vertraulicher Hinweis hatte die Ermittler des Landesamts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Niederösterreich auf die Spur des 70 Jahre alten Verdächtigen gebracht. Der Pensionist wurde bei der Staatsanwaltschaft und der Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

Bei der Hausdurchsuchung wurden neben 25 Kilo Gelatine Donarit auch 114 elektrische Momentzünder, 58 Sprengkapseln, 320 Meter Zündschnur sowie eine Zündmaschine entdeckt und sichergestellt, berichtete die niederösterreichische Polizei am Donnerstag. Doch damit nicht genug: Auch ein bereits korrodiertes Sturmgewehr StG 44, ein korrodierter Lauf eines Gewehrs und eine weitere Langwaffe wurden gefunden.

(Bild: LPD NÖ/LVT)
(Bild: LPD NÖ/LVT)

Sprengstoff und -mittel hätten seinem vor mehr als einem Jahr verstorbenen Vater gehört, gab der 70-Jährige laut Polizei in seiner Einvernahme an. Der Sprengstoff wurde dem Entschärfungsdienst des Innenministeriums zur Vernichtung übergeben. Gegen den Pensionisten wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele