Beleuchtung reduziert

Sternenpark wird ein Romantiker-Paradies

Noch steht es in den Sternen, wann fünf Orte am Traun- und Attersee von der IDA (International Darksky Association) als erster Sternenpark Österreichs anerkannt werden. In der Region wird jedenfalls fleißig an Angeboten für Astronomen, Naturliebhaber und Romantiker gearbeitet.

Auf einer Fläche von rund 106 Quadratkilometern haben die Gemeinden Altmünster, Aurach am Hongar, Schörfling, Weyregg und Steinbach am Attersee ihre Beleuchtungsquellen massiv reduziert und den Fokus auf warmweißes, von oben nach unten gerichtetes Licht gelegt. „Zwei Drittel aller Lichtkörper wurden umgestellt, in zehn Jahren wollen wir bei 100 Prozent sein“, erklärt Clemens Schnaitl vom Naturpark Traunsee-Attersee.

Naturhimmel ist Seltenheit
Viel früher soll die Region als erster Sternenpark Österreichs anerkannt werden. „Experten aus aller Welt prüfen unseren Antrag. Ich bin zuversichtlich“, so Schnaitl. Ein naturbelassener Nachthimmel ist in Europa eine Seltenheit. In größeren Städten ist es so hell, dass eine Neumondnacht von einer Vollmondnacht nicht mehr unterscheidbar ist. In der Seenregion ist es noch „dunkel“ genug. Das lockt viele Astronomen an. Laut Schnaitl werden auch Romantiker voll auf ihre Kosten kommen. Geplant ist das Package „50 Shades of Green“. Es beinhaltet eine Übernachtung im Hotel, ein Romantik-Dinner und eine Führung durch die Welt erotisierender Pflanzen. Zu sehen gibt es Aphrodisiaka wie „Heimliche Liebe“, „Jungfer im Grünen“ oder „Je länger, je lieber“.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 06. März 2021
Wetter Symbol