„Rallye“ am Attersee

Haus am See gibt´s erst ab vier Millionen Euro

Rar und meist im Nu vergeben sind am Attersee Grundstücke, Wohnungen und Häuser. Und das bei zum Teil „astronomischen“ Preisen. Eine Wohnung in erster Reihe kostet mindestens zwei Millionen Euro, doppelt so teuer ist ein Haus. Vor zehn Jahren waren die Immobilienpreise noch um die Hälfte günstiger.

„Das Geld wird immer mehr, nicht aber die Uferlängen!“ Für den Nußdorfer Immobilien-Makler Walter Mairinger kommt die Preis-Explosion für Immobilien am Attersee wenig überraschend. „Seit Jahren geht es bei den Käufen in der ersten Reihe um pure Emotion gepaart mit viel Geld“, meint der Experte. Deshalb haben sich die Preise seit 2010 auch verdoppelt.

Holzhütter um 2,1 Millionen Euro
Für eine 100-Quadratmeter-Wohnung direkt am Ufer muss man jetzt um die zwei Millionen Euro hinblättern. Das Doppelte kostet ein Haus mit einem 300 Quadratmeter großen Grundstück. Auch weniger luxuriöse Badehäuser sprengen die Millionen-Grenzen. Zuletzt wurde eine Holzhütte auf dem Gelände der Bundesforste versteigert. Rufpreis: 850.000 €. Verkauft wurde sie dann um 2,1 Millionen €. „Davon habe ich auch gehört“, so Mairinger.

Auch Lagen mit gutem Seeblick sind gefragt
Hoch im Kurs sind auch Baugründe direkt am See. In Burgau wird ein 950-Quadratmeter-Areal um 3,8 Millionen € angeboten. Generell gilt: Nach oben gibt es beim Preis keine Grenzen. Kaum ist ein Angebot da, ist es schon weg. „Deshalb schaut es so aus, als gäbe es keine Angebote. Es gibt sie aber. Nur ist absolute Diskretion ganz wichtig“, so Mairinger. Er ist überzeugt, dass der Trend weiter anhalten wird und die Preise nicht sinken werden. „Geld ist derzeit nervös wie selten zuvor, Geld sucht!“ Kräftig angezogen haben auch Immobilien in der zweiten und dritten Reihe. „Begehrt sind Lagen mit gutem Blick auf den See“, so Mairinger.

Mario Zeko, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 03. März 2021
Wetter Symbol