07.01.2021 09:37 |

Schulen, Lokale öffnen

Lockdown gelockert: Italien wird zur gelben Zone

Nicht nur die Feiertage sind nun in Italien zu Ende. Die strenge Phase des Lockdowns ist ebenfalls ausgelaufen. Ab Donnerstag wird das ganze Land zur gelben Zone. Am Donnerstag und am Freitag sind Bars und Restaurants offen, und zwar bis 18 Uhr. Geschäfte öffnen bis 20 Uhr. Ein Ausgangsverbot von 22 bis 5 Uhr bleibt allerdings aufrecht. Bewegungsfreiheit ist in der Heimatregion erlaubt.

Ab dem Wochenende stellen die Lokale dann auf Abholservice um, Gäste dürfen nicht mehr empfangen werden. Geschäfte können jedoch offen bleiben. Bewegungsfreiheit in einem Umkreis von 30 Kilometern ist für Menschen in Kommunen mit bis zu 5000 Einwohnern erlaubt.

Präsenzunterricht beginnt wieder
Fünf Millionen Kinder kehrten am Donnerstag nach den Weihnachtsfeiertagen in die Schulen zurück. Schüler der höheren Jahrgangsstufen sind in fast allen Regionen dagegen weiterhin im Fernunterricht. Erst am kommenden Montag sollen in einigen Regionen die höheren Schulen für Präsenzlehre geöffnet werden.

Erwartet wird nächste Woche eine weitere Verordnung, die die jüngsten Entwicklungen der Epidemie berücksichtigen soll. Die Regierung will wieder auf das Ampelsystem zurückgreifen, das laut Premier Giuseppe Conte bisher positive Resultate gezeigt habe. Die Richtlinien, nach denen das Ampelsystem funktioniert, sollen strikter werden, was bereits für Diskussionen sorgt.

Impfkampagne soll beschleunigt werden
Die am 27. Dezember begonnene Impfkampagne soll beschleunigt werden. Bis zu 70.000 Personen sollen täglich geimpft werden, sagte Gesundheitsminister Roberto Speranza. Zur Beschleunigung sollen zusätzliche 1500 Ärzte und Krankenpfleger beitragen. Bisher wurden circa 260.000 Italiener geimpft.

Ab der kommenden Woche sollen die ersten Impfdosen des US-Pharmakonzerns Moderna in Italien eintreffen, der Impfstoff wurde gerade erst von der Europäischen Union zugelassen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).