02.01.2021 18:25 |

Zahlen sinken

364 Tote und 11.831 Neuinfektionen in Italien

Die tägliche Zahl der an oder mit Covid-19 Gestorbenen in Italien ist wieder gesunken. Die Behörden meldeten am Samstag 364 weitere Menschen, die in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in den vergangenen 24 Stunden gestorben sind. Am Vortag waren es 462 gewesen. Damit stieg die Gesamtzahl der Toten seit Beginn der Pandemie in Italien auf 74.985.

Die Zahl der registrierten Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden sank am Samstag von 22.211 auf 11.831. Dabei wurden 67.174 Tests durchgeführt.

Die Zahl der in Spitälern behandelten Covid-19-Patienten sank in 24 Stunden von 23.151 auf 22.948 Personen, berichtete das Gesundheitsministerium in Rom. Die Zahl der Patienten auf den Intensivstationen stieg von 2553 auf 2569. Insgesamt befinden sich 551.545 Personen in Italien in Heimquarantäne. Circa 47.000 Italiener wurden seit Sonntag geimpft.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).