Festnahme in den USA

Mehr als 550 Corona-Impfdosen vorsätzlich zerstört

Ausland
01.01.2021 08:20

Ein Apothekenmitarbeiter in den Vereinigten Staaten soll mehr als 550 Impfdosen gegen das Coronavirus vorsätzlich unbrauchbar gemacht haben. Der Mann, der den Impfstoff über Nacht aus der Kühlung genommen haben soll, wurde festgenommen - die unwirksamen Vakzine sollen noch 57 Mal verabreicht worden sein.

Der ehemalige Mitarbeiter einer Krankenhausapotheke im US-Bundesstaat Wisconsin ist festgenommen worden, weil er rund 570 Dosen eines Coronavirus-Impfstoffes ruiniert haben soll. Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass der Verdächtige den Impfstoff vorsätzlich aus der Kühlung genommen und über Nacht stehen gelassen habe, erklärte die Polizei in Grafton am Donnerstag. Der Mann habe zugegeben, dass er gewusst habe, dass die Impfdosen damit unbrauchbar wurden.

Der Pharmazeut soll im Aurora Medical Center in Grafton/Milwaukee gleich zwei Mal Hunderte Impfdosen über Nacht aus der Kühlung genommen haben. (Bild: AP/Milwaukee Journal Sentinel/Mark Hoffman)
Der Pharmazeut soll im Aurora Medical Center in Grafton/Milwaukee gleich zwei Mal Hunderte Impfdosen über Nacht aus der Kühlung genommen haben.

Bis zu 11.000 Dollar Schaden
Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am 26. Dezember. Von dem unwirksamen Impfstoff seien noch 57 Dosen verabreicht worden, was nach Angaben des Krankenhauses aber keine direkte Gefahr für die Betroffenen bedeute. Der Wert der zerstörten Impfstoffe wird auf rund 8000 bis 11.000 US-Dollar (6519,44 bis 8964,23 Euro) geschätzt. Das Motiv für die Tat war zunächst unklar.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Kostenlose Spiele