29.12.2020 12:01 |

Red Bull Salzburg

Der Sportboss sitzt in der Klemme

Eine ruhige Weihnachtszeit erlebt Christoph Freund nur selten - immer wieder sorgten in der Vergangenheit Transfers für Stress rund um den Jahreswechsel. Diesmal ist es eine Doping-Causa, die dem Pinzgauer zu schaffen macht.

Ruhige Weihnachtszeit? Ist für Christoph Freund mehr Ausnahme denn Regel. Vergangenen Winter haben die Gerüchte und das Gezerre um Erling Haaland Nikolo, Krampus und Christkind die Show gestohlen. Aufatmen konnte der Bullen-Sportboss erst, als der BVB den Norweger heute vor genau einem Jahr als neuen Torjäger präsentierte.

Ganz Fußball-Europa wartete damals auf die Entscheidung von Salzburgs Sturmjuwel. Diesmal hat der Weihnachtsstress wegen der positiven Doping-Proben von Sekou Koita und Mo Camara für Freund aber einen negativen Ursprung. Zwar soll mittlerweile der komplette medizinische Stab aus Malis Nationalteam, der den Salzburgern ein unerlaubtes Medikament gegen Höhenkrankheit verabreicht haben dürfte, entfernt worden sein. Das gab der Jugend- und Sportminister Arouna Modibo Touré bekannt. Ein Indiz für Salzburgs Unschuld. Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass der Meister in dieser Causa wohl noch wochenlang nur Passagier ist. Darauf warten muss, dass der Europäische Fußballverband das noch nicht einmal eröffnete Verfahren zeitnah abschließt.

Solange unklar ist, wie’s mit Koita und Camara weitergeht, sitzt Salzburgs Sportboss in der Klemme. Das Transferfenster hat bis 8. Februar geöffnet. Doch mögliche Ersatzmänner für die Malier wird Freund nicht bis zum letzten Moment hinhalten können.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol