29.12.2020 07:06 |

30.000 Freiwillige

Nun klinische Tests mit US-Impfstoff von Novavax

In den USA und Mexiko sind klinische Tests mit dem Corona-Impfstoff des US-Unternehmens Novavax angelaufen. Insgesamt rund 30.000 Freiwillige werden sich an der sogenannten Phase-III-Studie in beiden Ländern beteiligen, wie die US-Medizinforschungsbehörde NIH am Montag ankündigte. In Großbritannien laufen bereits klinische Tests des Vakzins mit 15.000 Probanden.

Der Wirkstoff namens NVX-CoV2373 sei bereits der fünfte Corona-Impfstoffkandidat, der in den USA in einer Phase-III-Studie auf seine Wirksamkeit und Sicherheit geprüft werde, sagte der US-Virologe Anthony Fauci. Dies zeige die Entschlossenheit der USA im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie.

Keine extremen Temperaturen zur Lagerung nötig
Der Novavax-Impfstoff kann bei Temperaturen zwischen zwei und acht Grad Celsius gelagert werden, was seinen Transport im Vergleich zu anderen Vakzinen erheblich erleichtern würde. Die bereits in den USA zugelassenen Präparate des deutschen Pharmaunternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer sowie des US-Konzerns Moderna erfordern eine aufwendigere Kühlung (minus 70 Grad).

Die USA sind das am schwersten von der Pandemie betroffene Land weltweit. Mitte Dezember war die Corona-Impfkampagne in den Vereinigten Staaten angelaufen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).