27.12.2020 17:31 |

Auf Gut Aiderbichl

Flucht vor Schlachter: Asyl für Kuh in Henndorf

Nach der Flucht vor dem Schlachter darf Kuh „Lieni“ weiterleben. Das Tier bekommt ein neues Zuhause auf dem Gnadenhof Gut Aiderbichl im Salzburger Flachgau. 

Eine vor dem Schlachter geflüchtete Kuh namens „Lieni“ hat am Heiligen Abend Asyl im Tierschutzhof Gut Aiderbichl bekommen. Eine Frau hatte das Jungrind Donnerstagvormittag auf einer Wiese gefunden, dem Besitzer das verängstigte Tier abgekauft und die Tierschützer informiert.

Sofort eilte das Gut-Aiderbichl-Team zu Hilfe. Keine Sekunde zu früh, denn der Besitzer war bereits auf der Suche nach dem entlaufenen Tier gewesen, um es einzufangen und zum Schlachthof zu bringen.

Nun darf „Lieni“ auf den Weiden des Tierschutzhofs grasen - und vor allem weiterleben. Aiderbichl-Chef Dieter Ehrenbruber spricht nun vom einem Weihnachtswunder. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 29. Juli 2021
Wetter Symbol