Roman Schirokow

Schiri-Attacke: Strafe für Ex-Teamkapitän ist da

Justitia schläft auch zu Weihnachten nicht. Der Ex-Kapitän der russischen Fußball-Nationalmannschaft, Roman Schirokow, ist am Freitag vor einem Moskauer Gericht zu 100 Stunden Zivildienst verurteilt worden. Grund dafür ist eine Attacke gegen einen Schiedsrichter bei einem Amateurspiel im vergangenen August, als er den Referee niedergeschlagen hatte.

Außerdem muss er rund 1.100 Euro Strafe zahlen.

Der 39-Jährige, der 2016 bei ZSKA Moskau seine Profikarriere beendete hatte, war böse auf den Unparteiischen, weil dieser ihm einen seiner Meinung nach zustehenden Elfmeterpfiff verweigert hatte. Nikita Dantschenko schickte Schirokow vom Platz, worauf dieser sich nicht mehr im Griff hatte. Der 57-fache Internationale und zweifache Fußballer des Jahres hatte sich nach dem Zwischenfall bei Dantschenko entschuldigt.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol