12.12.2020 20:21 |

Nach gutem Start

Massentest-Beteiligung bei unter 30 Prozent

Nur wenige Pinzgauer und Lungauer ließen sich am Samstag testen. Die Beteiligung am Land war aber besser als in der Stadt.

Samstag, acht Uhr morgens, Zell am See. Vor dem Ferry Porsche Congress hat sich eine beachtliche Warteschlange gebildet. Fast so, als gäbe es etwas gratis. Im Prinzip stimmt das ja auch. „Gerade in der Früh zwischen acht und neun Uhr war der Ansturm bei uns am größten“, sagt der Gemeindebeamte Anton Unterlugauer. Danach ist der Strom aber abgebrochen. „Ich glaube, in der Früh sind gleich die gekommen, die es einfach schnell hinter sich haben wollten“, sagt er.

43 Test-Gemeinden im Pinzgau und Lungau
Im Pinzgau ließen sich am Samstag 19.751 Personen testen - also 27,8 Prozent der Bevölkerung. Im Lungau zeichnete sich ein ähnliches Bild ab. In der Gemeinde Tamsweg wünschte sich der Bürgermeister vorab eine Beteiligung von 50 Prozent. Mit 28,6 Prozent oder 4630 gemachten Tests lag der Lungau um einiges darunter.

Doch die, die zum Testen gekommen sind, sind großteils aus Überzeugung hier. So auch Pensionist Hermann Weissböck. „Das ist doch eine Selbstverständlichkeit,“, sagt er. 

Am Freitag hatte es in der Stadt Salzburg 15.361 Schnelltests mit 41 Positiven gegeben. Am Samstag waren es dann 12.624 mit 34 Positiven. Die bei den Positiven am Freitag nachfolgend durchgeführten PCR-Tests ergaben eine Schnelltest-Fehlerquote von knapp 30 Prozent. Die PCR-Testergebnisse vom Samstag standen am Abend noch aus.

Auch wenn das Ergebnis nicht wie gewünscht ausgefallen ist, war zumindest die Zusammenarbeit zwischen den Organisationen ein Erfolg.

Marie Schulz
Marie Schulz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol