10.12.2020 13:00 |

LH Günther Platter:

„Brauchen auf Straße endlich eine Kostenwahrheit“

„Um überbordenden Transitverkehr am Brenner einzudämmen, braucht es endlich Kostenwahrheit zwischen Straße und Schiene!“ Das fordert LH Günther Platter vor der AdR-Sitzung. Es benötige eine Wegekostenrichtlinie, die den nötigen Handlungsspielraum zur Verteuerung der Straße in sensiblen Gebieten zulässt.

Auch wenn alle Länder derzeit voll und ganz mit der Corona-Pandemie beschäftigt sind, werde eine Zeit kommen, in der das Virus eingedämmt ist. „Die aktuellen Verkehrs- und Transitzahlen am Brenner zeigen, dass es überhaupt keinen Grund gibt, den Kampf gegen den überbordenden Transitverkehr und die daraus resultierende Belastung für die Menschen hintanzustellen,“ betont Platter.

2,5 Mio. Lkw im Vorjahr über Brenner
Die Belastungsgrenze für Mensch, Natur und Infrastruktur sei längst erreicht. Der Weg über den Brenner ist die meistbefahrene Nord-Süd-Verbindung. „Fast 2,5 Millionen Lkw – mehr als über alle Alpenpässe der Schweiz und Frankreich zusammen – sind allein 2019 über den Brenner gedonnert und haben dabei Schmutz, Lärm und Staus verursacht. Wenn es nicht endlich konkrete Schritte zur Reduktion des Güterverkehrs auf der Straße gibt, dann werden wir selbst weitere Maßnahmen zum Schutz der Menschen, der Umwelt und der Infrastruktur setzen müssen“, sagt der Landeshauptmann.

Es braucht eine Wegekostenrichtlinie zur Verteuerung der Straße in sensiblen Gebieten, die Mautaufschläge und Querfinanzierungszuschläge müssen ausschlaggebend für eine faire Korridormaut sein.

Markus Gassler
Markus Gassler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Donnerstag, 09. Dezember 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-0° / 1°
Schneefall
-2° / 0°
Schneefall
-6° / -1°
starker Schneefall
-2° / 1°
Schneefall
-4° / 0°
Schneefall
(Bild: Krone KREATIV)