Prozess in Linz

Video entlarvte Tierquäler: Hund auf Schaf gehetzt

Unvorstellbar, welches Tierleid Menschen für ein paar Views auf Instagram in Kauf nehmen. Ein Syrer aus Linz wurde überführt, seinen American Staffordshire Terrier auf ein gefesseltes Schaf gehetzt zu haben. Sein Freund filmte die grausamen Szenen. Am Donnerstag stehen die beiden 24-Jährigen in Linz vor Gericht.

Aufmerksame Instagram-Nutzer entlarvten im Juni den Tierquäler und erstatteten Anzeige bei der Polizeistation Lenaupark. Der in Linz lebende Syrer konnte rasch ausgeforscht werden.

Auch Hund wurde geschlagen
Die Verhandlung in Linz soll nun auch klären, was ihn zu den abscheulichen Aufnahmen getrieben hat. Von der Staatsanwaltschaft wird dem 24-Jährigen vorgeworfen, in Gramastetten einem Schaf mit Kabelbindern die Beine zusammengebunden und seinen Kampfhund auf das Tier gehetzt zu haben. Aber auch der American Staffordshire Terrier musste dran glauben: Auch ihn soll sein „Herrl“ gefesselt, geschlagen und mit Füßen getreten haben.

Auf Schaf über Böschung gerutscht
Doch damit hatte das sadistische Treiben noch kein Ende: Einem weiteren Schaf soll der Tierquäler die Vorderbeine zusammengebunden haben, sich mit seinem ganzen Körpergewicht auf das Tier gelegt haben und auf diesem eine Böschung hinuntergerutscht sein.

Freund filmte
Mit auf der Anklagebank sitzt ein ebenfalls 24-Jähriger, der die perversen Szenen gefilmt und auf Instagram online gestellt hatte. Den beiden Angeklagten droht eine Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren.

Claudia Tröster, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)