02.12.2020 06:00 |

Haus im Ennstal

„Steffl-Bäck“ startet nach Brand neu durch

2019 ist die Produktionsstätte der Bäckerei "Steffl-Bäck" in Haus im Ennstal abgebrannt - nur ein Jahr nachdem Sebastian Knapp den Familienbetrieb von seinem Vater übernommen hatte. Nach der Katastrophe geht es jetzt endlich wieder bergauf: Mit neuem Konzept und neuem Gebäude beginnt auch ein neues Kapitel.

Es waren tragische Stunden, die Sebastian Knapp am 21. Oktober 2019 erleben musste. Der jetzt 32-Jährige aus Haus im Ennstal war gerade im Urlaub, als ihn die Nachricht ereilte: Großbrand in der Bäckerei! „Ich konnte am Handy zuschauen, wie meine Bäckerei abbrannte“, sagt Knapp im Gespräch mit der „Krone“. Grund dafür war eine leckende Ölleitung. Erst ein Jahr davor hatte Sebastian von Vater Stefan Knapp den „Steffl-Bäck“ übernommen.

„Ennstal verträgt noch einen Bäcker“
Nun ist nichts wie zuvor. Aber Knapp sieht mittlerweile das Positive, den Aufbruch. „Nach dem Brand ist die ganze Familie extrem zusammengewachsen. Corona hat uns die Entscheidung wieder aufzubauen leichter gemacht, weil wir gesehen haben, dass wir ein wichtiger Grundversorger sind.“ Und: „Das Ennstal verträgt noch einen Bäcker!“

Der Wiederaufbau bringt auch einige Veränderungen mit sich: „Wir sind von 120 auf 75 Mitarbeiter geschrumpft und haben das Sortiment brutal verkleinert“, sagt Knapp. Qualität und weniger Quantität lautet das Credo – weniger Maschinen und mehr Menschen. „Der Teig muss die Hand berühren“, so Knapp.

Alter Platz, neues Gebäude
Produziert wird künftig an der gleichen Stelle, aber in einem neuen Gebäude, das die Firma Joiner derzeit baut. Holz und Glas machen die Backstube zu einem Arbeitsort mit berauschendem Ausblick auf die Berge. Die Backfläche ist kleiner, die Büros etwas größer.

Die Kundenlage sei derzeit gut, sagt Knapp. Und die Mitarbeiter? „Am ersten Tag waren die alten Bäcker wieder zurück.“

Hannah Michaeler
Hannah Michaeler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 21. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-0° / 7°
stark bewölkt
-3° / 8°
stark bewölkt
7° / 10°
stark bewölkt
-0° / 5°
wolkig
-6° / 4°
wolkig