25.11.2020 20:23 |

Wird er 2021 WM-Pilot?

Ferrari bestätigt Testeinsatz von Mick Schumacher

Ferrari-Sportdirektor Laurent Mekies hat den Einsatz von Mick Schumacher beim Formel-1-Nachwuchsfahrertest Mitte Dezember in Abu Dhabi bestätigt. In der Scuderia-Vorschau auf das Rennen am Wochenende in Bahrain sprach der Franzose davon, dass der 21-jährige Deutsche ebenso wie der 22-jährige Brite Callum Ilott und der 21-jährige Russe Robert Schwarzman aus der eigenen Scuderia-Akademie „auf der Strecke mit anderen Teams“ sein würden.

Ob der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher am Steuer eines Autos von Haas oder Alfa Romeo sitzt, sagte Mekies nicht. Beide Teams beziehen Motoren von Ferrari. Ferrari gibt nach dem Saisonfinale am 15. Dezember Schwarzman und dem 24-jährigen Italiener Antonio Fuoco Testmöglichkeiten.

Alfa Romeo hat bisher nur den Einsatz von Ilott bestätigt. Bei Haas sind für die Probefahrten offiziell noch beide Cockpits frei. Schumacher gilt als ernsthafter WM-Pilot 2021 im US-Team.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 30. November 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)