20.11.2020 12:53 |

SPÖ läuft Sturm

Pensionsreform: „Ganzer Jahresbezug geht verloren“

Die SPÖ läuft gegen die geplante Pensionsreform der türkis-grünen Bundesregierung Sturm. Wie Parteichefin Pamela Rendi-Wagner Freitagmittag betonte, gebe es durch die verzögerte Anhebung der Bezüge Kürzungen für alle. Bei einer normalen Pension würden über die ganze Pensionsdauer 14.000 Euro verloren gehen. SPÖ-Pensionisten-Chef Peter Kostelka rechnete vor, dass ein ganzes Jahr Pensionsbezug verloren gehe. Die Pensionsreform soll am Freitagnachmittag vom Nationalrat beschlossen werden.

Für Rendi-Wagner sind die Pensionisten somit die Ersten, die die Zeche zahlen müssten zur Begleichung der Corona-Aufwendungen. Sie ortet Pensionsraub. Gerecht wäre für sie eine Solidarabgabe von Profiteuren der Krise wie dem Online-Dienst Amazon.

„Bauern wurden schon zweimal Verbesserungen zugestanden“
Kostelka und SPÖ-Sozialsprecher Josef Muchitsch orteten Unfairness. Denn seitens der Regierung seien heuer den Bauern schon zweimal Verbesserungen im Pensionsrecht zugestanden worden. Muchitsch empörte sich auch ein weiteres Mal über die Wiedereinführung der Abschläge bei der Hacklerregelung. Dass Frauen von dieser nicht profitieren würden, da sie erst ab 62 gilt, sieht er nur als Ausrede, weil diese ja schon mit 60 ohne Abschläge in Pension gehen können. Somit gingen 35.000 Frauen, aber nur 18.000 Männer derzeit ohne Abzüge in den Ruhestand.

Leichtfried: „Verhöhnung des Parlaments“
Von einer „Verhöhnung der parlamentarischen Demokratie“ sprach SPÖ-Vizeklubchef Jörg Leichtfried Freitagfrüh in einer Geschäftsordnungsdebatte zu Beginn der Nationalratsdebatte angesichts dessen, dass der Antrag zur Abschaffung der Hacklerregelung erst am Donnerstagabend von den Regierungsparteien vorgelegt wurde - „obwohl das Gesetz erst in über einem Jahr in Kraft treten soll“. Leichtfried zeigte sich massiv verärgert über diese Vorgangsweise. Die Abschaffung der Hacklerregelung raube Menschen, „die nichts verbrochen haben, außer jahrzehntelang zu arbeiten, die Pension, und kürzt dazu noch die Pension für alle neuen Pensionistinnen und Pensionisten“.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 30. November 2020
Wetter Symbol